IHRE AUSWAHL: NEWSLETTER No.1 ALLE THEMENTAGE

Toyota Collection

Toyota Collection:

Sonder-Öffnung am Dienstag, 1. Mai!
Das Mai-Ausflugsziel für die ganze Familie.

Sie suchen noch Ideen für Ausflugsziele am bevorstehenden Mai-Feiertag? Warum in die Ferne fahren, wenn die Faszination doch ganz nahe ist: Die Toyota Collection feiert den Start in den Monat Mai mit einer Sonder-Öffnung.

Bei schönem Frühlingswetter das perfekte Ziel für Radfahrer, Wanderer und den Familien-Spaziergang, befindet sich die einzigartige Fahrzeugsammlung doch auf dem Gelände von Toyota Deutschland in Köln-Marsdorf. Also ganz in der Nähe des Grüngürtels, einem Erholungsgebiet, das bei allen Kölnern sehr beliebt ist und für viele Freizeitaktivitäten genutzt werden kann. Der Grüngürtel zieht sich um mehr als die halbe Stadt. Auch Biker, Cabrio-Fans und alle, die mit ihrem Young- oder Oldtimer die Maisonne genießen wollen, sind herzlich eingeladen, einen Stopp in der Toyota Collection in ihre Routenplanung aufzunehmen.

Und wenn die Sonne nicht scheint? Natürlich gibt es auch für alle Besucher, die mit einem Pkw anreisen, genügend Parkplätze direkt vor dem Eingang zur Toyota Collection.Von 10 bis 14 Uhr laden die japanischen Klassiker dort wieder ein zur spannenden Zeitreise voller automobiler Erinnerungen und Emotionen. Der Eintritt ist frei.

Schauen, spüren, einsteigen – und fahren wie der Kaiser! So geht Automobil-Museum bei Toyota. Denn am 1. Mai eröffnet der legendäre Toyota Century, mit seinen 12 Zylindern, die Saison. Seien Sie dabei, wenn das Fahrzeug des japanischen Kaisers die Halle verlässt und das Kopfkino der Besucher in Gang bringt.


Hybrid-Thementag

Hybrid-Thementag am Samstag, 5. Mai!

Public Opening – Die Hybrid-Community meets Toyota Collection

Willkommen Prius-Freunde und Hybrid-Fans heißt es am ersten Samstag im Mai. Der erste Thementag in der Toyota Collection stellt die Hybrid-Technologie in den Mittelpunkt, die bereits mehr als zehn Millionen Toyota antreibt. Für freie Fahrt – auch in der Stadt. Alles, was Sie schon immer über Vergangenheit und Zukunft von Hybrid wissen wollten, erfahren Sie an diesem Tag von 10 bis 14 Uhr in der Toyota Collection. Wie immer ist der Eintritt frei.

Dieser Hybrid ist ein Hipster. Kaum ein Star oder Politiker, der sich nicht gerne mit dem Toyota Prius oder einem anderen Toyota Hybridmodell fotografieren oder fahren lässt. Technisch ganz neu für die sich gerade etablierende Generation @ und alle grün denkenden Avantgardisten, im Design aber ganz schön schräg, so zündete der Prius vor über 20 Jahren das Hybridzeitalter. Als im Jahr 2001 die ersten Prius mit den zwei Antrieben aus Benzin- und Elektromotor in Deutschland eintrafen, jubelten die Medien: „Hier fährt die Zukunft!“ Zu erleben sind diese Anfänge und die Entwicklung des Hybrid-Hypes in der Toyota Collection. Dort demonstrieren Prius mehrerer Generationen und ein technisches Schnittmodell, wie Toyota zwei unterschiedliche Antriebsarten erfolgreich und effizient miteinander kombiniert.

Aber auch das Forum der „Priusfreunde“ macht Technik lebendig. Denn die „Priusfreunde“ veranstalten ihr zwangloses Frühlingstreffen am 5. Mai vor den Toren der Toyota Collection. Zu erwarten ist ein buntes Stell-Dich-ein von Hybridautos aller Generationen.

Ein klares Bekenntnis zu Kundenorientierung, Fahrspaß und der Freiheit der Mobilität für alle, davon künden heute über zehn Millionen verkaufte Toyota Hybridfahrzeuge weltweit und der Toyota Mirai als erstes Großserien-Brennstoffzellenfahrzeug. Lange Ladezeiten oder keine Steckdose in der Nähe: all das ist kein Problem, denn die Toyota Hybrid Modelle funktionieren ohne zusätzliches Aufladen an der Steckdose. Trotzdem bleiben gewiss genügend Fragen offen: Alles was Sie schon immer über Hybrid wissen wollten, erklären Ihnen am Hybrid-Thementag die Toyota Technik-Experten.

Logos

Dieses Logo verdankt seine Entstehung der Kunst der Poesie und der Kraft der Blüten. Die „Zehntausend-Blätter-Sammlung" aus dem Jahr 759, Japans ältestes Meisterwerk der Dichtung, inspirierte die Produktplaner bei Toyota bei der Logo- und Namensfindung eines Modells, das sich mit der Kraft der Kirschblüte weltweit durchsetzte. Weshalb die Logo-Designer drei blühende Pflanzen auf einer Krone platzierten, die vor allem bei frühen Generationen dieses kompakten Toyota goldenen Glanz entfaltete.

Integriert wurde die Blütenkrone anfangs meist in eine Initiale, die an den Buchstaben „V“ wie englisch Victory oder lateinisch Victoria erinnerte, denn der Träger dieses Signets, ein bezahlbarer und zuverlässiger Toyota für die ganze Familie, sollte sich vollkommen friedlich und völkerverbindend weltweit durchsetzen. Und nebenbei den gesamten Automarkt erblühen lassen. All das gelang diesem Toyota in bis heute bereits elf Generationen so erfolgreich wie keinem anderem Pkw – mit einer Modellbezeichnung, die ebenfalls aus dem lateinischem Namen stammt und Blüten- bzw. Blumenkrone bedeutet.

Warum aber hat Toyota nur drei einzelne Blüten auf die Krone gesetzt und diese königliche Insignie außerdem wie ein stilisiertes „C“ gezeichnet? Dazu müssen wir einen Zeitsprung ins Japan des Jahres 1966 unternehmen. Die ersten Olympischen Spiele von Tokio lagen damals zwei Jahre zurück, allerdings dauerte ihre Wirkung als Initialzündung der japanischen Wirtschaft an. Japans Bevölkerungszahl übersprang gerade die 100-Millionen-Marke, dennoch ging es den Menschen wirtschaftlich so gut wie nie zuvor. Dafür stand sinnbildlich der allgemein übliche Terminus „Die drei C's“, nämlich (Air) Conditioning, Colour Television und Cars. Wohlstand, der für jeden Japaner erschwinglich sein sollte. Toyota leistete seinen Beitrag dazu durch das 1966 vorgestellte „Auto für alle“ mit dem Logo der drei Blüten auf einer Krone in „C“-Form.

Haben Sie es erraten? Klar, das kann nur der Corolla sein, das beliebteste Auto der Welt. Schon zum Start war der Corolla preiswert, was Toyota allerdings nicht davon abhielt, ihn in herausragender Qualität zu produzieren und mit Features auszurüsten, die sich sonst in höheren Segmenten fanden. Innerhalb von drei Jahren stieg der Corolla zum meistverkauften Fahrzeug in Japan auf und startete seinen weltweiten Siegeszug.Als er Ende März 1971 bei den ersten deutschen Toyota-Händlern eintraf, war der Corolla bereits Mitglied im Club der Produktionsmillionäre. Heute sind es schon über 45 Millionen Einheiten aus 16 Werken weltweit.

Die ganze Geschichte des Corolla und seiner Logos erleben Sie natürlich in der Toyota Collection. Dort können Sie dann Ihre Familie und Freunde mit dem frischen Hintergrundwissen über das populärste Auto aller Zeiten überraschen!


Na Logo!

Na Logo!

Drei Kirschblüten für eine Krone
Die Toyota Logo Collection

Ist das ein Toyota, ein Lexus oder eine andere Marke? Automarkenauf der Straße und im Stau erraten, macht Spaß, ganz besonders mit Familie und Freunden. Aber sind Sie auch ein echter Toyota Experte? Finden Sie es heraus und testen Sie sich und Ihr Auto-Wissen gleich hier. Die meisten Toyota Modelle haben ein eigenes, ganz spezielles Logo – hinter dem immer eine spannende Geschichte steckt. Die können Sie dann beim Besuch der Toyota Collection allen Besserwissern unter die Nase reiben!

Los geht’s mit einem Logo, das so japanisch ist wie das Kirschblütenfest.
Welcher Toyota wird gesucht?


Toyota Corolla

Endlich 30!

Neu im Club der H-Kennzeichen-Klassiker: Toyota Corolla (EE90)

Die schönsten Staus finden sich abseits von Autobahnen und werktäglicher Rush-hour: Es sind die von Zuschauern begeistert gefeierten Oldtimer-Kolonnen, die bei Klassiker-Rallyes und Concours d'Elégance auf ihre Prämierung warten. Jetzt ist auch der Toyota Corolla (EE90) reif fürs historische Kennzeichen. Der Typencode EE90 sagt Ihnen nichts? Entdecken Sie unseren jüngsten Oldtimer in der Toyota Collection!

Diesen Geburtstag ihres Schätzchens können Youngtimerbesitzer kaum erwarten: Mit 30 erreichen Autos Oldtimerstatus und sind damit Kandidaten für das H-Kennzeichen, jenes amtliche Signet, das rollendes historisches Kulturgut auszeichnet. Willkommen im Club der Klassiker heißt es jetzt für einen kompakten Star der Toyota Collection, den Typ EE90 aus der großen Corolla Familie. Die sechste Generation des populärsten Pkw der Welt präsentierte sich 1988 in konkurrenzloser Vielfalt von nicht weniger als 13 Modellen. Für jeden der passende Corolla lautete das Credo: Vom handlichen Cityflitzer Corolla Compact - wie er in der Toyota Collection zur Sitzprobe einlädt - über den schicken Liftback, die geräumige Limousine bis hin zum familienfreundlichen Kombi. Ob Dreitürer, Viertürer und Fünftürer, bei Toyota war schon damals nichts unmöglich.

Raffinierte und stylische Trendsetter gehörten deshalb ebenfalls dazu. Allen voran der bahnbrechende Toyota Corolla Tercel als Crossover-Kombi mit Allradantrieb. Der Tercel wies schon damals allen heute angesagten Kombis mit Offroad-Attributen den Weg. Und sogar ein Cabriolet auf Basis des Corolla Compact vom Würzburger Karossier Voll gehörte zum Portfolio der Bestseller-Baureihe.

Im Juni 1990 durchbrach der Corolla als erstes asiatisches Automobil die Produktions-Schallmauer von 15 Millionen Fahrzeugen – ein Erfolg, der den vielfach ausgezeichneten Zuverlässigkeitschampion nur anspornte, es künftig noch besser zu machen. Mit noch mehr Motoren, neuen Varianten und noch besserer Qualität. Zu erleben in der Toyota Collection, steigen Sie ein in den klassischen Corolla Ihrer Wahl!






ICH MÖCHTE MEHR ÜBER DIE TOYOTA COLLECTION ERFAHREN


Sie haben Fragen oder möchten einen Termin mit Freunden, Bekannten oder Kollegen für eine Führung haben? Bitte füllen Sie das unten angefügte Formular aus und übersenden uns Ihr Anliegen auf dem schnellsten Weg.
Wir sammeln die benötigten Informationen bzgl. Ihrer Anfrage und setzen uns mit Ihnen in Verbindung.


KONTAKTIEREN SIE UNS AUCH GERNE TELEFONISCH:
(per E-Mail oder Telefon Mo.-Fr., 8:00 - 16:30 Uhr)