IHRE AUSWAHL: NEWSLETTER No.10 ALLE THEMENTAGE

Toyota Collection: Reise- und Camping-Tag am Samstag, 2. März!

Toyota Collection: Reise- und Camping-Tag am Samstag, 2. März!

Public Opening – Mit dem Toyota der Sonne entgegen

Am 2. März 2019 findet in der Toyota Collection von 10 bis 14 Uhr der Reise- und Camping-Tag statt. Dort dreht sich alles um die Themen Urlaub, Sightseeing und Expeditionen mit dem Toyota. Ob Toyota Corolla oder Camry mit Wohnwagen, Hilux mit Dachzelt oder Proace Verso mit Campingbox, Starlet oder Aygo mit dem Zelt, MR2 oder GT86 mit Schlafsack oder Land Cruiser mit Klappdach, die Reisemöglichkeiten mit einem Toyota sind so vielfältig und spannend-schön wie die Erlebnisse auf dem Weg zu neuen Zielen.

Lassen Sie sich in der einzigartigen Sammlung klassischer Toyota Fahrzeuge inspirieren, wie Sie mit Familie und Freunden in die Reisesaison 2019 starten können. Egal ob die Sonne scheint oder es regnet, Staunen und Spaß ist beim Public Opening der Toyota Collection garantiert. Der Eintritt ist übrigens wie immer frei. Und für alle Besucher, die mit einem Pkw anreisen, gibt es genügend Parkplätze direkt vor dem Eingang zur Toyota Collection.

Am besten, Sie bringen Ihren eigenen Toyota gleich mit, denn vor den Toren der Toyota Collection gibt es ein spontanes und zwangloses Treffen der Community, diesmal gewiss mit vielen Campern, Freizeitfahrzeugen, Familienkombis und Offroadern. An sonnigen Wochenenden kamen so schon über 200 Toyota aus sechs Jahrzehnten zusammen und die Community erzählt gerne, wie sie ihre Fahrzeuge fit hält. Vor allem aber natürlich, welche bleibenden Reise-Erinnerungen und Urlaubsfreude sie mit den japanischen Klassikern und Youngtimern erfahren hat. Vielleicht finden sich unter den Teilnehmerfahrzeugen auch echte Expeditions-Offroader, wie jene Land Cruiser und Hilux, die Höhenweltrekorde aufstellten oder sich durch Sand- und Eiswüsten zu Hitze- und Kältepolen durchkämpften.
Gefeiert werden beim Public Opening der Toyota Collection am kommenden Samstag aber auch die 70 Meilensteine aus der über 80-jährigen Modellgeschichte des größten japanischen Automobilherstellers, die immer einen Bezug zum sorgenfreien Reisen und zur Neulandentdeckung haben. Denn serienmäßig zuverlässig waren Toyota von Beginn an, vom legendären ersten japanischen Supersportler Toyota 2000 GT aus dem Jahr 1967 über das erste Corolla Coupé, mit dem 1971 der Vertrieb in Deutschland begann, Freizeit-Kombis wie die sportiven Corolla und Celica Liftback, über den Prius, mit dem Toyota 1997 das Hybrid-Zeitalter eröffnete bis zum aktuellen Modellprogramm. Ohne Absperrung hautnah zu erleben sind diese Kultmodelle in der Ausstellungshalle der Collection. Dort präsentieren sich auch alle Toyota, die ganz besonders zur Heimat von Urlaubsträumen geworden sind.

Vom Freizeitvan wie dem Toyota Model F, über zugstarke Kombis für Wohnwagen, den Funcruiser Toyota RAV4 als Erfinder des modernen SUV bis hin zum abenteuerhungrigen Land Cruiser und einem Toyota Hilux, der mit Dachzelt vom großen Abenteuer kündet. Dazu gesellt sich ein neues Freizeitmobil aus dem Hause Erwin Hymer Group auf Basis des Proace. Der neu aufgebaute Camper macht Lust auf Campingurlaub ohne Verzicht: Auf kompaktem Raum finden sich unter anderem Schlaf-, Wasch- und Kochgelegenheiten. Entdecken Sie die neue Marke und die Fahrzeug-Highlights, präsentiert von einem Outdoor- und Fahrzeugexperten im Rahmen eines kurzen Vortrags (11 und 13 Uhr). Für Fragen steht Ihnen die gesamte Zeit ein Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung.

Der kleine Cityflitzern Toyota iQ macht Lust auf milde Sommernächte auf den Fun-Meilen der Metropolen. Dort hätte der Toyota iQ das Potential zum Partyking, am besten in Form des Showcars iQ Disco, das ab sofort zu den heimlichen Stars der Toyota Collection zählt. Verkleidet als Disco-Kugel und mit professionellem DJ-Equipment beschallt der glitzernde iQ die feierfreudige Jugend mit bis zu 1000 Watt. Glauben Sie nicht? Überzeugen Sie sich selbst – in der Toyota Collection.

Zu viel an Highlights und Attraktionen beim Reise- und Camping-Tag in der Toyota Collection? Bewahren Sie den Überblick und nutzen Sie das Angebot einer Guided Tour: Experten bringen Sie auf geführten Rundgängen zu allen Höhepunkten der Toyota Collection und informieren in kompakter Form über alles Wissenswerte. Spannendes Insiderwissen exklusiv für Sie (und zum Weiter-Erzählen) gehört ebenfalls dazu. Die Führungen starten um 11.00 und 13.00 Uhr und sind natürlich kostenfrei.


So können Sie am Montag danach Freunden und Kollegen erzählen, warum jedes Public Opening der Toyota Collection ein Must-see ist. Am ersten Samstag im April gibt es übrigens alles zum Thema Toyota MR2. Dieser aufregende Mittelmotor-Zweisitzer lässt die Herzen von Sportwagenfans bis heute höherschlagen. Blocken Sie sich den 6. April schon jetzt im Kalender und freuen Sie sich auf den Sound und die Stories rund um den rasanten MR2.


Lust auf Neuland in 2019

Lust auf Neuland in 2019

Die Top Ten der Reiseziele für Ihren Toyota

Jedes Jahr dieser Entscheidungsstress um die besten Tage und Wochen: Ihr Toyota ist bereits startklar für fast jede Tour, nur Sie wissen noch nicht wirklich, wohin es gehen soll. Welche Wochenendtrips und welche Reiseziele versprechen am meisten Fun, Action, Kultur oder einfach Entspannung? Wo gibt es Einmaliges und Einzigartiges zu entdecken? Hier finden Sie die Top Ten des Reisejahres 2019, außergewöhnliche Ereignisse und Ziele, die Sie nicht verpassen sollten!

Freuen Sie sich aber auch auf unsere Tipps, welche klassischen und aktuellen Toyota die perfekten Partner wären für diese Trips. Alle Fahrzeugempfehlungen sind natürlich mit einem Augenzwinkern zu verstehen, jeder anderer Toyota oder Typ passt ebenfalls. Am besten diskutieren Sie diese Frage mit Familie, Freunden oder anderen Toyota Fans direkt in der Toyota Collection. Denn in dieser einzigartigen Klassiker-Sammlung können Sie alle Toyota-Meilensteine persönlich und hautnah kennenlernen.

Platz 10: Der Städtedreiklang aus Weimar, Dessau und Berlin.
Warum besuchen? Unter dem Motto „Die Welt neu denken“ feiert der Bauhausverbund 100 Jahre Bauhaus. Gegründet 1919 als „Staatliches Bauhaus“ in Weimar, fortgeführt als „Hochschule für Gestaltung“ in Dessau und dann als private Lehranstalt in Berlin hat diese aus der Kunstgewerbebewegung und Kunstschulerneuerung entstandene Institution innerhalb von nur 14 Jahren radikal neue Ideen entwickelt, die Architektur, Design und unsere Art zu leben bis in die Gegenwart beeinflussen. Erleben Sie die Weltoffenheit der künstlerischen Avantgarde und besuchen Sie in Weimar, Dessau und Berlin die Orte und Veranstaltungen an das Moderne Denken begann.
Womit besuchen? Besonders stilvoll gelingt die Anreise in die Keimzellen der Avantgarde modernen Designs mit einem Toyota 2000 GT. Dieser von Saturo Nozaki in vollendeter Schönheit gezeichnete allererste asiatische Super-Sportwagen zählte ab 1967 zu den technologischen und formvollendeten Fixsternen am internationalen Sportwagenhimmel. Gleich zwei Exemplare dieses Racers können Sie in der Toyota Collection erleben. Alternativ gelingt der Trip zu den Bauhaus-Ursprüngen ebenso elegant mit dem modernen Nachfolger des 2000 GT, dem Toyota GR Supra, der im Jahr des 100. Bauhaus-Jubiläums seine Markteinführung feiert.

Platz 9: Die Schiffe „Rotterdam“ im niederländischen Rotterdam, „Birger Jarl“ im schwedischen Stockholm und „Bore“ im finnischen Turku. Warum besuchen? Salzluft schmecken, hören wie die Möwen kreischen, ein Schiff entern und an Bord eines echten Oceanliners wohnen, vor dem der Toyota auf dem Trockenen parkt, dieses einzigartige Erlebnis gibt es so nur hier. Seit 2009 zählt das Museums- und Hotelschiff „Rotterdam“ zu den touristischen Highlights der gleichnamigen Hafenstadt, schließlich ist das 1959 gebaute Passagierschiff der größte ehemalige Transatlantik-Liner der Niederlande. Ob Brücke, Kapitänskajüte oder Tanzsaal, alles kann entdeckt werden – und gewohnt werden kann auch im Stil der Ära als Königin Juliana an Bord war. Am Kai nahe der Stockholmer Altstadt liegt dagegen die 1953 gebaute „Birger Jarl“, die aus ihrer wechselvollen Vergangenheit als Fähre und Kreuzfahrer berichtet und Kabinen entsprechend unterschiedlicher Standards hat. Im Jahr 1960 kam das Dampfschiff „Bore“ erstmals in Fahrt, die heute im finnischen Forum Marinum von Turku liegt und über 120 Kabinen verfügt.
Womit besuchen? Große Fahrten verlangen nach einem echten Gran Turismo. Wie wär’s also mit einem sportiven Kult-Klassiker à la Toyota Celica Liftback oder Corolla Liftback? Alternativ eignet sich ebenso gut der aktuelle Toyota GT86 für Fahrspaß in seiner schönsten Form.

Platz 8: Die dänische Nordseeküste im Sommer.
Warum besuchen? Dänemark feiert seine Nationalflagge Dannebrog, eine der ältesten Flaggen der Welt, die vor genau 800 Jahren vom Himmel fiel. Damit nicht genug wird auf der dänischen Insel Nordseeinsel Rømø am 23. August das einzigartige Festival 100 Jahre Beachracing gefeiert. Tatsächlich kann an einigen dänischen Stränden über den Sand bis in die Brandung gefahren werden, aber nur auf Rømø röhren die Motoren an einem Sommerwochenende noch heute genauso wie in den Golden Twenties. Damals wagten sich die tollkühnen Rekordfahrer in ihren brüllenden Hubraum-Giganten auf sandigen Untergrund.
Womit besuchen? Perfekte Autos für diese Beach-Party sind klassische Kombis wie Toyota Corolla oder Corona (mit Schlafsack im Laderaum) oder aber ein Land Cruiser, der sich durch losen Sand wühlt. Alternativ bietet sich ein neuer Toyota Corolla Touring Sports an oder ein moderner 4x4-Typ wie RAV4, Hilux oder Land Cruiser.

Platz 7: Legendäre Rock und Pop Festivals im Sommer.
Warum besuchen? Den Summer of 69 prägte Woodstock, das größte Musikfestival aller Zeiten. Den friedlichen musikalischen Spirit of Woodstock finden Sie 50 Jahre später nicht nur in Nordamerika, auch die niederrheinischen Gemeinden Bocholt und Hamminkeln feiern am 10. August ein Woodstock-Revival Festival. Love & Peace ist nur was für die Oldies? Dann feiern Sie doch schon im Juni ab in der Eifel beim Open-Air-Klassiker Rock am Ring an der Nürburgring-Nordschleife.
Womit besuchen? Festival-Besucher lieben Tour-Busse. Nehmen Sie also ein historisches Toyota Model F mit Lounge-Komfort - oder den neuen Vielseitigkeitschampion Toyota Proace Verso.

Platz 6: Abenteuer Großstadt.
Warum besuchen? Die Metropolen sind der Place-To-Be für alle, die den Boulevard-Bummel zu Shopping-Malls lieben, neue Modetrends entdecken wollen oder im Sommer bei Beachparties abfeiern und in Open-Air-Kinos die Leinwand in den Sternenhimmel verlängern. Das alles gelingt in den meisten deutschen Großstädten. Wer jetzt auch noch etwas Japan-Feeling haben will, sollte nach Düsseldorf fahren, eine der größten japanischen Gemeinden außerhalb Japans. Bei einem Besuch von Geschäftsviertel und EKO-Haus der japanischen Kultur mit seinem Tempelgarten erfahren Sie alles über Lebensweise und Buddhismus und Interessantes, etwa warum Japan die weltgrößte Lesenation ist.
Womit besuchen? Die Großstadt ist das natürliche Revier stylisher Cityflitzer, am besten wählen Sie einen klassischen Toyota Starlet oder einen topmodischen Toyota Aygo.

Platz 5: Nationalpark Bayerischer Wald.
Warum besuchen? Es ist die Kombination aus erschwinglichem Urlaub, dem spannenden Kennenlernen neuer Ökosysteme und dieser Hauch Abenteuer für die ganze Familie, die das waldbedeckte Mittelgebirge im Südosten Deutschland einzigartig macht. Wo sonst kann die Familie allein oder unter der Führung von Rangern Bären, Elche und Wölfe aufspüren oder über Baum-Wipfel-Pfade wandern. Übernachtet wird in einer Ferienwohnung, auf dem Bauernhof oder am besten ganz naturnah auf dem Camping-Platz.
Womit besuchen? Als Reise-Autos empfehlen sich rustikale klassische Familien-SUV wie frühe Toyota RAV4 oder Tercel 4WD, alternativ ein neuer Toyota RAV4.

Platz 4: Plowdiw in Bulgarien und Matera in Italien.
Warum besuchen? Bulgarien und Italien stellen im Jahr 2019 die Kulturhauptstädte Europas. Das über 8.000 Jahre alte Plowdiw ist nicht nur Bulgariens zweitgrößte Stadt, sondern vor allem für seine antiken Stätten bekannt. Die „Sassi“, uralte, von der Unesco zum Weltkulturerbe erhobene Höhlensiedlungen, finden sich dagegen in der Altstadt des süditalienischen Matera. Zahlreiche künstlerische, kulturgeschichtliche und zukunftsgewandte Events garantieren, dass eine Reise nach Materia und Plowdiw gerade in diesem Jahr unvergesslich wird.
Womit besuchen? Warum nicht in einer klassischen Langstreckenlimousine, wie sie auch gerne von Künstlern und Kulturschaffenden genutzt wird. Also ein Toyota Crown oder Toyota Corona, alternativ der dieses Jahr startende neue Toyota Camry Hybrid in raffinierter Eleganz.

Platz 3: Oslo in Norwegen.
Warum besuchen? Die skandinavische Kapitale ist 2019 Umwelt-Hauptstadt in Europa. Die grüne Metropole am blauen Wasser des idyllischen Oslofjords will ihre Emissionen bis 2030 um 95 Prozent im Vergleich zu 1990 senken. Ein ehrgeiziges Ziel, zu dem neben der Renaturierung zahlreicher natürlicher Wasserwege auch der elektrifizierte Straßenverkehr beitragen soll. Stromer genießen in Oslo Vorrang, was sich auch in Maßnahmen spiegelt wie dem weltweit ersten öffentlichem Parkhaus exklusiv für Elektroautos. Rund 60 Prozent der neu zugelassenen Autos in der Stadt werden durch Elektromotoren angetrieben.
Womit reisen? Entdecken Sie die „European Green Capital 2019" mit einem Toyota Prius erster Generation, der bereits vor 22 Jahren das Hybrid-Zeitalter eröffnete. Oder nutzen Sie das erste EV-Parkhaus in Oslo mit einem aktuellen Toyota Prius Plug-In Hybrid.

Platz 2: Le Mans (Frankreich) im Juni.
Warum besuchen? Das legendärste Langstreckenrennen der Welt ist immer eine Reise wert, im Jahr 2019 aber vielleicht noch mehr als sonst. Nach dem Titelgewinn der 24 Stunden von Le Mans 2018 und weiteren Erfolgen in der WEC tritt TOYOTA GAZOO Racing auch in der Saison 2019-2020 an der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) an. Die beiden TS050 HYBRID starten mit der Mission Titelverteidigung in Le Mans. Erleben Sie vor Ort die einmalige Atmosphäre aus prickelnder Spannung am Hochgeschwindigkeitskurs und relaxtem Camping-Feeling zwischen Fans aus aller Welt.
Womit reisen? Kommen Sie mit einem klassischen Toyota Supra MK IV, der schon 1995 in Le Mans startete oder setzen Sie auf einen neuen Toyota GR Supra. Nicht vergessen: Zelt oder Schlafsäcke, denn in Le Mans wird direkt an der Strecke mitgefiebert.

Platz 1: Die Bundesstadt Bonn und die Bundeshauptstadt Berlin.
Warum besuchen? Mit einem großen Bürgerfest begeht Bonn im kommenden Mai den 70. Jahrestag des Inkrafttretens des Grundgesetzes, das im Auftrag der drei westlichen Besatzungsmächte vom Parlamentarischen Rat in Bonn erarbeitet wurde. Mit der Ausfertigung und Verkündung dieses Grundgesetzes am 23. Mai 1949 entstand die Bundesrepublik Deutschland, Hauptstadt wurde Bonn. Derweil wurde in Ost-Berlin am 7. Oktober 1949 die Deutsche Demokratische Republik offiziell gegründet. Zusammengeführt wurden die beiden deutschen Staaten erst vor genau 30 Jahren, denn am 9. November 1989 fiel die Mauer der Teilung zwischen Ost und West. Es war der Beginn der Wiedervereinigung, die am 3. Oktober 1990 erfolgte und anschließend Berlin zur Bundeshauptstadt machte. Dieses Jubiläum der turbulenten Wende-Zeit rund um den Mauerfall vor 30 Jahren feiert Berlin im November 2019 mit einer vielfältigen Themenwoche an markanten Orten.
Womit reisen? Drei Jubiläen (Grundgesetz, Bundesrepublik und Mauerfall), für die es kein geeigneteres Reiseauto gibt als den Toyota Corolla. Dieser zuverlässige Kompakte wirkt seit 1966 völkerverbindend und ist inzwischen das erfolgreichste Weltauto aller Zeiten. Im Jahr 1971 wurde der Corolla als erster Toyota in der Bundesrepublik verkauft und 1990 zählte er im wiedervereinigten Deutschland zu den erfolgreichsten Importfahrzeugen. Passend zum Jubiläumsjahr 2019 startet der Corolla auf einer komplett neuen Plattform und erstmals mit gleich zwei zukunftsweisenden Hybridvarianten.


Wildnis, Wüste und endlose Weite

Wildnis, Wüste und endlose Weite

Die Top 3 der extremsten Toyota Touren

Und ewig lockt das Abenteuer: In einer Welt, die Distanzen schrumpfen lässt und Pauschalreisen sogar an Ziele ermöglicht, die zuvor nur per Expedition erkundet werden konnten, scheint heute alles möglich. Stimmt nicht! Noch immer gibt es extrem entlegene Reiseziele, die sich dem Ansturm der Massentouristen widersetzen und nur mit präziser Vorbereitung und mutigem Pioniergeist entdeckt werden können. Glauben Sie nicht? Dann kommen Sie doch in die Toyota Collection und entdecken Sie wahre Offroad-Urgesteine wie den Land Cruiser. Geländegänger, die tollkühne Trips wie die folgenden Extrem-Touren ermöglichen. Klettern Sie in die Cockpits dieser Allradler und träumen Sie sich ans Ende der Welt:

Nr. 1 Extremtour Eis-Welten: Wem das Winterwetter zu mild ist oder der Sommer zu heiß, findet Abkühlung an den Polen. Vorausgesetzt, Sie sind Forscher und finden ein Expeditionsfahrzeug wie den Toyota Hilux, der einfach durch nichts zu stoppen ist. Erst kämpfte sich der 4x4-Pick-up zum Nordpol durch, dann eroberte der Toyota eine weitere lebensfeindliche Region - die Antarktis. Ende 2010 transportierten erstmals vier Toyota Hilux Expeditionsteilnehmer des Indian National Centre for Antarctic and Ocean Research (NCAOR) auf einer 4.600 Kilometer langen Forschungsfahrt zum Südpol und sicher wieder zurück. Ziel der Reise waren Studien zur Zusammensetzung des Schnees, zu den Gletscherlandschaften und zum Gestein unterhalb des Eises.

Nr. 2 Extremtour Kletter-Welten: Nicht ist unmöglich, vor allem nicht für einen Toyota Land Cruiser. Einem Team von deutschen Offroad-Spezialisten gelang es 2005 einen Höhen-Weltrekord der besonderen Art aufzustellen. Ort dieser außergewöhnlichen Leistung war die Atacama-Wüste in Chile, genauer gesagt der dortige Ojos del Salado, mit fast 6.900 Metern der höchste Vulkan der Erde.

Nr. 3 Extremtour Rekord-Welten: Schon seit 1997 im Guinness Buch der Rekorde eingetragen ist ein Toyota Land Cruiser FJ60 des Modelljahrs 1982, mit dem Emil und Liliana Schmid auf permanenter Weltreise sind. Bisher sammelte der Toyota 756.000 Kilometer in insgesamt 186 Ländern. Höchster befahrener Punkt war der 5320 Meter messende Chacaltaya im südamerikanischen Bolivien, den tiefsten Punkt erreichte der Toyota am Toten Meer in Jordanien mit 390 Metern unter dem Meeresspiegel. Den 100.000sten Kilometer erreichte der Land Cruiser in Chile – in Japan den 500.000. Wer mitreisen will, findet die Weltreisenden und ihren Land Cruiser unter http://www.weltrekordreise.ch/a_startd-was-laeuft.html

Extratour Neue Welten: Im Jahr 2018 schickte Toyota einmal mehr Kinder auf Reisen, denn auf der Tokyo Toy Show präsentierte Toyota einen Reisesimulator für den Nachwuchs. Unterwegs im Konzeptfahrzeug Camatte entdeckten die Kids so fremde Länder und Landschaften und in der Erlebnis-Reisewelt „Camatte Journey“ machten sich die Youngsters zunächst am Tablet-Computer mit Gas- und Bremspedal vertraut, ehe sie selbst ins Auto stiegen – und erste Fahrpraxis sammelten. Mit dem offenen Camatte Petta ging es in eine Erlebniswelt. Dort wartete eine Surround-Leinwand, die Bilder aus unterschiedlichen Regionen der Erde zeigte und Reiselust weckte. Um in den Alltag zurückzukehren, musste der Nachwuchs den Rückwärtsgang einlegen.

Für die Besucher der Toyota Collection genügt für die Rückkehr in die reale Welt, das Aussteigen aus den Sammlungsfahrzeugen – um dann auf der Heimfahrt im eigenen Toyota mit Family & Friends von neuen, fernen Zielen zu träumen.







ICH MÖCHTE MEHR ÜBER DIE TOYOTA COLLECTION ERFAHREN


Sie haben Fragen oder möchten einen Termin mit Freunden, Bekannten oder Kollegen für eine Führung haben? Bitte füllen Sie das unten angefügte Formular aus und übersenden uns Ihr Anliegen auf dem schnellsten Weg.
Wir sammeln die benötigten Informationen bzgl. Ihrer Anfrage und setzen uns mit Ihnen in Verbindung.


KONTAKTIEREN SIE UNS AUCH GERNE TELEFONISCH:
(per E-Mail oder Telefon Mo.-Fr., 8:00 - 16:30 Uhr)